• OUTSIDER

    Über die Begegnung von Jung und Alt
    und was daraus entstehen kann

    Theaterstück für alle ab 12

Handlung

Izzy und Josh sind siebzehn und bald mit der Schule fertig. Endlich kann das richtige Leben losgehen. Mit allen Freiheiten der Welt! Aber was will ich eigentlich machen? Der Gedanke an die Zukunft setzt beide ziemlich unter Druck. Genervt tritt Josh erstmal seine Sozialstunden im Altenheim an. Dort stößt seine ausgeprägte Faulheit auf den trockenen Humor von Helgard. Die Alte ist für ihn zunächst vor allem eins: lästig. Helgard allerdings merkt schnell, dass der Junge ihr von Vorteil sein kann. Izzy weiß hingegen genau, wo sie hin will: Nach oben. Der Weg dorthin beginnt mit einer Fahrt bei Günther im Taxi, die so gar nicht nach Plan verläuft.

Inszenierung

Episodisch ineinander verschachtelt erzählen die beiden Geschichten in humorvoll, poetischen Momenten von gefundenen Gemeinsamkeiten und wertvollen Unterschieden von Jung und Alt. Durch die Begegnung der Charaktere beginnen sich gegenseitige Vorurteile und Perspektiven auf das eigene Leben zu verändern.

Die Textfassung ist im Probenprozess mit den Schauspielern und im Austausch mit Altenheimbewohnern entstanden. Projektionen von diesen Gesprächen brechen das Stück immer wieder auf und stehen parallel zu den Lebenswelten der Figuren.

Dauer ca. 70 Min.